Daten als Treibstoff von Digitalisierung & Innovationen?

70 Prozent der verf├╝gbaren Daten in deutschen Unternehmen werden nicht effizient genutzt. ­čĄ»

Ein Drittel der Manager wissen nicht einmal, wie viele Daten das Unternehmen ├╝berhaupt sammelt.

Dabei gelten Daten als Treibstoff von Digitalisierung & Innovationen.

So zumindest die Erkenntnis einer aktuellen Studie zu den Datenstrategien der Unternehmen weltweit:

Unternehmen, die einen vollst├Ąndigen ├ťberblick ├╝ber ihre Daten besitzen und diese als Handlungsgrundlage nutzen, verzeichnen enorme Fortschritte.­čĹç­čĆ╗

– Schnellere Umsetzung von Innovationen als bei Unternehmen ohne Datenstrategie.

– Erschlie├čung neuer M├Ąrkte und Steigerung des Kundenanteils.

– Steigerung der Mitarbeiterproduktivit├Ąt.

Datenkompetenz ist die F├Ąhigkeit, Entscheidungen auf Basis der Analyse vorhandener Daten zu treffen und die daraus gewonnenen Einsichten zu nutzen, um existierende Gesch├Ąftsmodelle aufzuwerten.

Teilweise k├Ânnen auf dieser Grundlage sogar neue Gesch├Ąftsmodelle geschaffen werden. ÔśŁ­čĆ╗

Die ÔÇőÔÇőgr├Â├čte Herausforderung liegt laut den Unternehmen darin, die gesammelten Daten nutzbar zu machen ÔÇô also das Potenzial der Daten auszusch├Âpfen.

Genau hierf├╝r kann sich K├╝nstliche Intelligenz n├╝tzlich machen: KI-Anwendungen helfen, die stetig wachsende Datenflut zu bew├Ąltigen und diese zur Erkennung von Anomalien,┬á Aufstellung von Prognosen oder Empfehlung von Aktionen einzusetzen.

K├╝nstliche Intelligenz sollte allerdings nicht als Selbstzweck gesehen werden, da am Ende immer die L├Âsung von Business-Problemen im Fokus steht.

Comments are closed.