Heute im Kopf, morgen in der Hand

Heute im Kopf, morgen in der Hand. Getreu diesem Motto hilft die additive Fertigung bei kurzen Rekursionsschleifen sowohl in der Produkt- als auch in der Prozessentwicklung.

Lernen Sie die Grundlagen der additiven Fertigung kennen. Erfahren Sie Details über die Entstehung des Verfahrens, über die Vielfältigkeit der Technologie bis hin zum Vergleich mit etablierten Fertigungsverfahren. Schaffen Sie Berührungspunkte mittels praktischer Beispiele und werden selbst zum additiven Fertiger.

  • Lernen Sie die Grundlagen im Umgang mit 3D Daten und deren Erstellung.
  • Suchen Sie Lösungen für Ihre Fertigungs-Herausforderungen?
  • Wollen Sie erste Erfahrungen mit verschiedenen 3D-Druckverfahren sammeln?

Zielgruppen

Maschinenbau

die Ihre Produkte innovativer gestalten wollen

Medizintechniker

die die Potenziale der individuellen Anpassung an Klienten und deren Bedarfe optimieren wollen

Konsumgüterproduzenten

die neue Produktionsmöglichkeiten für innovative und individuelle Produkte suchen

Kurz & Knapp

  • Kategorie: Applied, Industrial Engineering
  • Schulungsformat: in der Digital.Fabrik
  • Dauer: 2 Tage
  • Max. Teilnehmer: 4
  • Preis: ab 6.400,- €
  • Was ist inklusive: Schulungsunterlagen, eigens erstellte 3D Druck Bauteile als Datensatz und Realbauteil, Checklisten, gemeinsames Mittagessen, Zertifikat

Agenda

Lernen Sie die additive Fertigung anhand von praktischen Beispielen kennen. Gemeinsam erleben wir die Vielfalt der zukunftsweisenden Technologie und wenden diese an unseren Geräten vor Ort an.

Kennenlernen der additiven Fertigung

Historie des Verfahrens, Additiver Prozess, Kategorisierung der Verfahren, Einteilung in Materialgruppen

Konstruktion für die additive Fertigung (Exkurs praktisches Beispiel)

Datengenerierung, Gestaltungsprinzipien, Festlegung Belastungsrichtungen, Integration von Normteilen, Optimierungspotentiale der Bauteile, Dateiformate

Das FLM Verfahren

Maschinenaufbau, Erklärung Druckverfahren, Werkstoffe, Besonderheiten, Vor- und Nachteile

Das SLA Verfahren

Maschinenaufbau, Erklärung Druckverfahren, Werkstoffe, Besonderheiten, Vor- und Nachteile

Das SLS Verfahren

Maschinenaufbau, Erklärung Druckverfahren, Werkstoffe, Besonderheiten, Vor- und Nachteile

Vorbereitung 3D Daten für das FDM Drucken

Kennenlernen der Druckersoftware, Aufbereitung der Modelldaten, Erlernen von Endlosfaserverstärkung, Vorbereitungen am Drucker, Start des Drucks

Vorbereitung 3D Daten für das SLA Drucken

Kennenlernen der Druckersoftware, Aufbereitung der Modelldaten, Vorbereitungen am Drucker, Start des Drucks

Nachbehandlung der Druckteile

Unterschiede bei der Nachbehandlung FDM/SLA, Entfernen der Stützstrukturen, Nachhärten der SLA Bauteile, Vergleich Bauteile, Möglichkeiten der Spanenden Nachbearbeitung, Integration von Normteilen

Wirtschaftliche Betrachtung additive Fertigung vs. Spanabhebende Verfahren

Einfluss Konstruktion, Stückzahl und Druckverfahren

Anwendungsbeispiele und Inspirationen der additiven Fertigung

Produktseitig und produktionsseitig

Referent: Christoph Schlund

Christoph ist Spezialist, Ideengeber und Technologielieferant für den Maschinenbau und überzeugt mit langjähriger Erfahrung, lösungsorientierter Denkweise und unkonventionellen Ansätzen.

Nach abgeschlossener Berufsausbildung und einem Maschinenbau-Studium sammelte er lange Zeit Erfahrungen als Konstrukteur in agilen Projektgruppen zu den Themen E-Mobility und Fuel Cell. Seine Kernaufgaben waren dabei die Schnittstelle zwischen Entwicklung und Fertigung und das Prototyping mittels additiver Fertigung. 2015 gründete er sein Unternehmen CS Innovations.

  • Digitalisierung im Maschinenbau
  • Lohnfertigung
  • Einsatz und Entwicklung innovativer Lösungen

Sie sind an diesem Training interessiert?

Wir passen es gerne auf die Herausforderungen Ihres Unternehmens an! Allein unterwegs? Geben Sie uns Bescheid, wir finden einen Termin mit anderen Teilnehmern für mehr Austausch!