Update ‼️: Smart City Bamberg Hackathon findet HYBRID statt

Der Countdown läuft! ⏰

Nur noch zwei Wochen, bis am 04. und 05. Februar hoffentlich tolle Ideen und Prototypen entstehen, die die Stadt Bamberg smarter und lebenswerter machen! 🙌🏻

Leider macht uns Corona wie so oft einen Strich durch die Rechnung: Der Hackathon kann leider nur als hybride Veranstaltung stattfinden.

Allerdings lebt ein Hackathon von Austausch sowohl unter als auch zwischen den Teams und dient dazu, sich gegenseitig zu inspirieren sowie neue Herangehensweisen kennenzulernen.

Genau aus diesem Grund stellt Smart City Bamberg eine Online-Plattform zur Verfügung. Zusätzlich geben wir dir und deinem Team die Möglichkeit, euch für einen festen Slot in der Digital.Fabrik zu treffen.

Der Ablauf ändert sich also ein bisschen: Wir starten am Freitag, dem 04.02. um 09.00 Uhr via Stream aus der Digital.Fabrik und pitchen unsere und deine Ideen. 💡

Nachdem du dich mit einem Team zusammengefunden hast, kann’s auch schon losgehen – time to hack bis die Köpfe qualmen! 👩🏻‍💻 👨🏻‍💻

An beiden Tagen könnt ihr mit eurem Team Zeitslots in der Digital.Fabrik buchen: Freitag bis 18.30 Uhr und Samstag bis 19.30 Uhr.

Samstagabend wechseln wir dann wieder in den Stream und treffen uns um 19 Uhr zum Pitch vor der Jury und den anderen Teams.

Das gemeinsamen Pizza essen am Freitagabend wird beibehalten! Dafür bekommst du Pizza und Getränk bis nachhause geliefert, um dich anschließend wieder gestärkt ans Werk zu machen. 🍕💪🏻

Venture.Bar “Smart sensors for smart industries” am 28.04.2022

Beim Business Talk am 28.04.2022 beleuchten die Experten Christoph Schlund von der Digital.Fabrik GmbH und Jonas Szalanczi von Neuroforge ganzheitlich die Schritte hin zu einer datengetriebenen Fertigung anhand eines Best Practice Beispiels. ⚙️

Was dich erwartet:
Vorstellung des bestehenden Produkts für Logistikprozesse lift2move
– Maximilian Kühn, Vertriebsleiter von EXPRESSO Deutschland GmbH & Co. KG

Adaption von Sensorik zur Wandlung des einstigen Hilfsmittel zu einem vollwertigen Mitglied der Fertigungsumgebung
– Christoph Schlund, Experte für Hardwareentwicklung

Potenziale durch die Verarbeitung und Nutzung von Daten
– Jonas Szalanczi, Experte für Big Data und Künstliche Intelligenz

Stay tuned – Nähere Infos zu den Keynotes folgen.

Hier geht’s zur Anmeldung.

Hinweis: Sollte die Venture.Bar aufgrund der aktuellen Pandemieregelungen nicht in Präsenz durchgeführt werden können, findet sie online statt.

It’s the most wonderful time of the year ✨🎅🏻

Das Digital.Fabrik-Team wünscht dir ein frohes Weihnachtsfest, besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr! 🎆

Wir bedanken uns für ein ereignisreiches Jahr, die tolle Zusammenarbeit mit unseren Partnern und viele gute Gespräche. 🙏🏻

Die etwas ruhigere Zeit nutzen wir, um uns einmal zurückzulehnen und die Zeit mit unseren Liebsten zu genießen. Daher bleibt unser Office über die Festtage ab dem 24. Dezember 2021 geschlossen.

Ab dem 07. Januar sind wir wieder voller Tatendrang da und freuen uns, motiviert ins Jahr 2022 zu starten. 💪🏻

Dein Digital.Fabrik Team

Gut, dass wir für solche tollen Aufnahmen Björn Seitz im Haus haben! Vielen Dank für das klasse Foto! 🤩

Podcast-Time 🥳🎧

Im neuen Genius Alliance Podcast durfte David mehr über sich, seine Laufbahn vom LKW-Mechaniker zum Start-up-Gründer sowie der Digital.Fabrik erzählen.

Hier geht’s direkt zur Folge:
David Zurek – Erfinder der Digitalfabrik – dem Startup Inkubator

Hören Sie gleich rein:

01:33 – Davids bunter Lebenslauf & Gründungen
14:06 – Was sind die wichtigsten Schritte bei einer Gründung?
24:04 – Wie die Digital.Fabrik entstand.
37:13 – Innovationmeetings der Digital.Fabrik und Genius Alliance University
40:21 – Frage-Antwort-Runde Personal Insights

Was es mit den Innovation-Meetings auf sich hat, die besonders für innovative Köpfe und Gründer aus (Ober)Franken und darüber hinaus interessant sind, verraten die beiden schon in der nächsten Folge. 🤫

7 Tipps, die Ihrem Unternehmen zu mehr Innovativität verhelfen – Kostenfreier Download

Hier gelangen Sie zum Download: Kostenfreies Whitepaper herunterladen

Warum Ihr Unternehmen nicht nur auf die Digitalisierung von Technik und Prozessen Wert legen sollte

Genauso wichtig wie Investitionen in moderne, intelligente Technologien sind Ausgaben zur Qualifizierung Ihrer Mitarbeiter.

Stichwort: Lebenslanges Lernen – als Antrieb für Veränderung und Fortschritt.

Lernen sollte als fester Teil der Arbeit erachtet werden. Dazu ist aber auch genügend Zeit neben dem Tagesgeschäft und entsprechende Weiterbildungsangebote nötig. 🕦

Neben der Förderung von Kenntnissen und Fähigkeiten der eigenen Belegschaft steigt zeitgleich die Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt. 📈

❌ Tatsächlich fühlen sich laut einer Studie aus 2020 ein Drittel der Mitarbeiter nicht genügend über die beruflichen Anforderungen bezüglich digitaler Kompetenzen informiert.

Dabei ist Transparenz der wesentliche Faktor, um Unsicherheit zu verhindern. Überforderte, unsichere oder auch nicht ausreichend qualifizierte Mitarbeiter können die Digitale Transforma­tion im Unternehmen sogar ausbremsen.

✅ Um das zu verhindern kann Sie unser Kompetenzzentrum ebenfalls unterstützen. ⬇️

Wir bieten individuell auf Ihre Mitarbeiter zugeschnittene Schulungen und Workshops:

Ob Technologien und Trends, Digital Leadership, Einsatzmöglichkeiten von Sensorik oder Additive Fertigung – wir konzipieren genau das richtige Schulungsangebot für die Bedürfnisse Ihres Unternehmens und Ihrer Mitarbeiter. 💡

Hier gelangen zum Überblick: Workshops & Schulungen

Daten als Treibstoff von Digitalisierung & Innovationen?

70 Prozent der verfügbaren Daten in deutschen Unternehmen werden nicht effizient genutzt. 🤯

Ein Drittel der Manager wissen nicht einmal, wie viele Daten das Unternehmen überhaupt sammelt.

Dabei gelten Daten als Treibstoff von Digitalisierung & Innovationen.

So zumindest die Erkenntnis einer aktuellen Studie zu den Datenstrategien der Unternehmen weltweit:

Unternehmen, die einen vollständigen Überblick über ihre Daten besitzen und diese als Handlungsgrundlage nutzen, verzeichnen enorme Fortschritte.👇🏻

– Schnellere Umsetzung von Innovationen als bei Unternehmen ohne Datenstrategie.

– Erschließung neuer Märkte und Steigerung des Kundenanteils.

– Steigerung der Mitarbeiterproduktivität.

Datenkompetenz ist die Fähigkeit, Entscheidungen auf Basis der Analyse vorhandener Daten zu treffen und die daraus gewonnenen Einsichten zu nutzen, um existierende Geschäftsmodelle aufzuwerten.

Teilweise können auf dieser Grundlage sogar neue Geschäftsmodelle geschaffen werden. ☝🏻

Die ​​größte Herausforderung liegt laut den Unternehmen darin, die gesammelten Daten nutzbar zu machen – also das Potenzial der Daten auszuschöpfen.

Genau hierfür kann sich Künstliche Intelligenz nützlich machen: KI-Anwendungen helfen, die stetig wachsende Datenflut zu bewältigen und diese zur Erkennung von Anomalien,  Aufstellung von Prognosen oder Empfehlung von Aktionen einzusetzen.

Künstliche Intelligenz sollte allerdings nicht als Selbstzweck gesehen werden, da am Ende immer die Lösung von Business-Problemen im Fokus steht.

Pilotprojekt mit Orangery!

Wir freuen uns sehr, unsere neueste, innovative Entwicklung in einem 8-wöchigen Pilotcase in einem der wohl modernsten und schönsten Coworking-Spaces Deutschlands zu installieren.

Die Orangery by Dominik Groenen und Sebastian Groenen bietet insgesamt fünf Coworking-Spaces in Hildesheim, Hameln und Stralsund mit allen Features, die das Coworker-❤️ begehren.

Angefangen bei 24/7 Zugang, kostenlosem Frühstück, einer modernen Startup-Community bis hin zu Carsharing und natürlich einer top Betreuung des Orangery-Teams.

In diesem Case wird unsere Lösung die Auslastung der Arbeitsplätze überwachen und das Raumklima durch die Messung von bspw. Temperatur oder CO2-Ausstoß kontrollieren. 🌡️

Das Ganze benötigt nichts weiter, als eine einzige Hardware-Lösung, die an der Decke installiert ist. 💡

Eine Web-App bietet eine übersichtliche Darstellung dieser Daten in Echtzeit oder z.B. der letzten sieben Tage.

Auf eine gute Zusammenarbeit! 💪🏼

Finally done!

Nach monatelanger Recherche, Forschung und Schreibarbeit ist es endlich soweit:

Michaela hat ihre Masterarbeit zum Thema “Relevanz von Employer Branding zur Gewinnung von Fachkräften in KMU im Raum Oberfranken” Ende August abgegeben, die sie parallel zu ihrer Werkstudentenstelle und der anschließenden Festanstellung bei uns geschrieben hat. 📘

Nach dem heutigen Kolloquium darf sie sich nun Master of Science nennen. 🎉

Herzlichen Glückwunsch! 🥳

Gründung der Digital.Fabrik GmbH

Wir haben tolle Neuigkeiten zu verkünden:
Gemeinsam mit Christoph Schlund hat David Zurek zum 01.09. die Digital.Fabrik GmbH gegründet und damit ein neues Kapitel eingeläutet.

Nach dem ersten halben Jahr stellten wir fest, dass unser Konzept in Kombination mit den Kompetenzen sehr gut angenommen wird.

Statt sich “nur” auf die Digitalisierungsberatung zu beschränken, konzentrieren wir uns nun mehr auf die anschließende Umsetzung, Innovationsprojekte und eigene Produktentwicklungen.

Hier konnten wir bereits einige vielversprechende Projekte in Angriff nehmen, wovon Sie schon in Kürze mehr hören werden!